Zum Hauptinhalt springen

Pflegenotstand: Mehr Informationen

Nicht nur wir, sondern auch Gewerkschaften, Verbände und Forscher weisen seit Jahren auf die dramatische Situation in der Pflege hin. Wir haben einige Informationen zum Pflegenotstand und Lösungsvorschläge zusammengestellt – von uns und von anderen. Unsere zentralen Forderungen zu Gesundheit und Pflege findest Du übrigens kurz zusammengefasst auf unserer Themenseite. Die wichtigsten Informationen und um den Pflegenotstand und seine Hintergründe haben wir zusammengefasst. 

Material

  1. PDF 545 KB

    Auf den Punkt gebracht: Solidarität mit der Krankenhausbewegung! Systemwechsel im Krankenhaus jetzt! (Link öffnet ein neues Fenster)

    In Berlin geht die Krankenhausbewegung auf die Straße. Über 1200 Klinikbetten sind gesperrt. Es geht um bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen. Alle sollen endlich unter dieselben Tarifverträge fallen. Da geht was. Der Charité-Streik war schon einmal Vorbild für bundesweite Auseinandersetzungen an den Krankenhäusern. DIE LINKE steht an der Seite der Beschäftigten: Schluss mit dem Pflegenotstand! Download (Link öffnet ein neues Fenster)

  2. PDF 515 KB

    Systemwechsel im Krankenhaus: Gemeinwohl vor Profit! (Link öffnet ein neues Fenster)

    Gemeinsames Papier von Heike Werner (Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Thüringen) Claudia Bernhard (Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz), Wolfgang Albers (Sprecher für Gesundheit der Linksfraktion, Berlin), Harald Weinberg (Sprecher für Krankenhauspolitik und Prävention, Linksfraktion Bundestag) und Bernd Riexinger (Parteivorsitzender DIE LINKE) Download (Link öffnet ein neues Fenster)

  3. PDF 1 MB

    Für ein solidarisches Gesundheits- und Pflegesystem (Link öffnet ein neues Fenster)

    Lehren aus der Corona-Krise. Eine Broschüre der Fraktion DIE LINKE im Bundestag Download (Link öffnet ein neues Fenster)

  4. PDF 1 MB

    Offensiv gegen Privatisierungen im Gesundheitswesen (Link öffnet ein neues Fenster)

    Die Studie, die May Naomi Blank im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung erstellt hat, untersucht die sozialistische Kampagne gegen Privatisierungen im Gesundheitswesen in den Niederlanden. Download (Link öffnet ein neues Fenster)

  5. PDF 921 KB

    Krankenhäuser in Bewegung: Internationale Kämpfe für gute Versorgung und Arbeitsbedingungen (Link öffnet ein neues Fenster)

    Eine Broschüre der Rosa-Luxemburg-Stiftung Download (Link öffnet ein neues Fenster)